Visual Universitätsmedizin Mainz

Prof. Dr. med. Klaus Gröschel

Prof. Dr. med. Gröschel
Prof. Dr. med. Klaus Gröschel
Funktionen: Geschäftsführender Stellvertreter

klaus.groeschel@unimedizin-mainz.de
Weitere Informationen

Curriculum vitae

Medizinstudium:

Rheinisch Westfälische Technische Hochschule Aachen

Arzt iP/ Assistent:

Neurologische Universitätsklinik Tübingen
Neurologische Universitätsklinik Jena
Neurologische Universitätsklinik Göttingen

Ausbildung:

Facharzt für Neurologie
Neurologische Intensivmedizin

Oberarzt:

09.2011 – 12.2012 Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Mainz
seit 01.2013 Geschäftsführender Oberarzt
seit 01.2014 Geschäftsführender Stellvertreter

Zertifikate:

Zusatzbezeichnung Neurologische Intensivmedizin
DEGUM Kursleiter (Stufe 3), Zertifikat der Dt. Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin für neurologische Ultraschalldiagnostik
DEGUM Ausbilder (Stufe 2), Zertifikat der Dt. Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin für Muskel- und Nervensonographie
EMG – Zertifikat der Dt. Gesellschaft für klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung
SEP - Zertifikat der Dt. Gesellschaft für klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung
EEG - Ausbildungsberechtigung der Dt. Gesellschaft für klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung

Promotion:

„Effekt der minimalinvasiven fibrinolytischen Therapie und Aspiration intrazerebraler Blutungen auf das perifokale Ödem: Eine tierexperimentelle Langzeitstudie“, Neurochirurgische Universitätsklinik Aachen, „magna cum laude“, 2002

Habilitation:

„Chancen und Risiken der stentgeschützten Angioplastie der Arteria carotis interna“, 2010

Professur:

Verleihung einer außerplanmäßigen Professur 2018

Ehrenamt:

Regionalbeauftragter der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Aktuelle Beteiligung u.a. an folgenden multizentrischen Studien

2016-aktuell

Prospective record of the use of Dabigtran in patients with acute stroke or TIA (PRODAST)

2018-aktuell

German Stroke Registry - Endovascular Treatment (GSR-ET)

2018-aktuell

Strukturierte ambulante Nachsorge nach Schlaganfall (SANO)

2018-aktuell

Gutenberg Stroke Study - Identifizierung und Charakterisierung von Markern zur Ätiologie, zum Verlauf und zum Therapieansprechen bei Patienten mit vaskulären Erkrankungen des zentralen Nervensystems (GSS)

2020-aktuell

Optimal Detection of Atrial Fibrillation in TIA (ODEA-TIA)

2020-aktuell

Intensive Rhythm Monitoring to Decrease Ischemic Stroke and Systemic Embolism - the Find-AF 2 Study (Find-AF2)

Ausgewählte Publikationen


(Komplette Liste siehe Pubmed oder ORCID-ID)

 


Gröschel S, Lange B, Grond M, Jauss M, Kirchhof P, Rostock T, Wachter R, Gröschel K*, Uphaus T*. *contributed equally Automatic Holter electrocardiogram analysis in ischaemic stroke patients to detect paroxysmal atrial fibrillation: ready to replace physicians?
Eur J Neurol 2020 Jul;27(7):1272-1278.

 

Uphaus T, Weber-Krüger M, Grond M, Toenges G, Jahn-Eimermacher A, Jauss M, Kirchhof P, Wachter R*, Gröschel K*. *contributed equally Development and validation of a score to detect paroxysmal atrial fibrillation after stroke.
Neurology 2019 Jan 8;92(2):e115-e124. Boehringer-Ingelheim-Preis 2019

 

Uphaus T, Bittner S, Gröschel S, Steffen F, Muthuraman M, Wasser K, Weber-Krüger M, Zipp F, Wachter R*, Gröschel K*. *contributed equally NfL (Neurofilament Light Chain) Levels as a Predictive Marker for Long-Term Outcome After Ischemic Stroke.
Stroke 2019 Nov;50(11):3077-3084.

 

Wachter R*, Gröschel K*, Gelbrich G, Hamann GF, Kermer P, Liman J, Seegers J, Wasser K, Schulte A, Jürries F, Messerschmid A, Behnke N, Gröschel S, Uphaus T, Grings A, Ibis T, Klimpe S, Wagner-Heck M, Arnold M, Protsenko E, Heuschmann PU, Conen D, Weber-Krüger M; Find-AFRANDOMISED Investigators and Coordinators. *contributed equally Holter-electrocardiogram-monitoring in patients with acute ischaemic stroke (Find-AFRANDOMISED): an open-label randomised controlled trial. Lancet Neurol 2017 16: 282-90.


Singer OC, Berkefeld J, Nolte CH, Bohner G, Haring HP, Trenkler J, Gröschel K, Müller-Forell W, Niederkorn K, Deutschmann H, Neumann-Haefelin T, Hohmann C, Bussmeyer M, Mpotsaris A, Stoll A, Bormann A, Brenck J, Schlamann MU, Jander S, Turowski B, Petzold GC, Urbach H, Liebeskind DS; for the ENDOSTROKE Study Group. Mechanical recanalization in basilar artery occlusion: The ENDOSTROKE study. Ann Neurol 2015 77(3):415-24.

 

Wachter R, Stahrenberg R, Gröschel K. Subclinical atrial fibrillation and the risk of stroke. N Engl J Med 2012 5;366: 1350-1.

 

Stahrenberg R, Edelmann F, Haase B, Lahno R, Seegers J, Weber-Krüger M, Mende M, Wohlfahrt J, Kermer P, Vollmann D, Hasenfuss G, Gröschel K*, Wachter R*. *contributed equally Transthoracic echocardiography to rule out paroxysmal atrial fibrillation as a cause of stroke or transient ischemic attack. Stroke 2011 42: 3643-5. 

 

Wasser K, Schnaudigel S, Wohlfahrt J, Psychogios MN, Knauth M, Gröschel K. Inflammation and in-stent restenosis: the role of serum markers and stent characteristics in carotid artery stenting. PLoS One. 2011 6(7):e22683. Wissenschaftspreis (1. Platz) der DEGUM 2012

 

Stahrenberg R, Weber-Krüger M, Seegers J, Edelmann F, Lahno R, Haase B, Mende M, Wohlfahrt J, Kermer P, Vollmann D, Hasenfuss G, Gröschel K*, Wachter R*. *contributed equally Enhanced detection of paroxysmal atrial fibrillation by early and prolonged continuous holter monitoring in patients with cerebral ischemia presenting in sinus rhythm. Stroke 2010 41: 2884-8. Highlight of the issue

 

Gröschel K. Has surgery won the race against endovascular treatment for carotid stenosis? Lancet Neurol. 2010 9: 332-3.

 

Gröschel K, Schnaudigel S, Pilgram SM, Wasser K, Kastrup A. A systematic review on outcome after stenting for intracranial atherosclerosis. Stroke 2009 40: e340-7.