DRUCKEN

Gynäkologisches und Senologisches Tumorboard

Achtung: Die zentrale Tumorboard-Koordination ist derzeit nicht besetzt!


Bis einschließlich 08.12.2021 können wir leider keine Anmeldungen zu unseren Tumorboards bearbeiten. Wenn Sie in dieser Zeit eine/n externe/n Patienten/in zu unseren Tumorboards anmelden möchten, kontaktieren Sie bitte die jeweilige Tumorboard-Leitung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Zeit:

donnerstags, 13:30 Uhr 
(Anmeldung bis Mittwoch, 12 Uhr)

Ort:

Das Tumorboard findet bis auf Weiteres digital statt.

Leitung:

Prof. Dr. M. Schmidt, Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauengesundheit 
 marcus.schmidt@unimedizin-mainz.de 

Vertretung:

PD Dr. A. Lebrecht, Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauengesundheit
 antje.lebrecht@unimedizin-mainz.de 

Zertifizierung:

Das Gynäkologische und Senologische Tumorboard wird von der Bezirksärztekammer Rheinhessen mit 5 Fortbildungspunkten zertifiziert. 

Anmeldung für externe Ärzte

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular vollständig aus und klicken auf "Versenden".

» zum Anmeldeformular

Kontakt

UCT-Sekretariat 
Tel. 06131 17-6848  
Fax 06131 17-5867
 uct-tumorboards@unimedizin-mainz.de

Übermittlung von Befunden

Bitte senden Sie uns sämtliche relevante Befunde per Fax an 06131 17-6644.
 

Übermittlung von Bildern

Wenn Ihr Haus an den Server der Universitätsmedizin Mainz angeschlossen ist, übermitteln Sie uns relevante Bilder bitte auf elektronischem Weg.
 
Andernfalls senden Sie die relevanten Bilder auf CD an folgende Anschrift: 
 
Universitätsmedizin Mainz
Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) 
Sekretariat UCT
Gebäude 302
Langenbeckstr. 1
55131 Mainz

Die Patienteneinwilligung ist erforderlich!

 
Das Patientenrechtegesetz fordert, dass Patient*innen vorab über die Vorstellung in Tumorboards aufgeklärt werden und in die Vorstellung einwilligen. Bitte holen Sie daher von Ihren Patient*innen eine Schweigepflichtentbindung ein.
 
Wenn Sie eine Patientin/einen Patienten in unseren Tumorboards anmelden und vorstellen, gehen wir davon aus, dass die Patientin/der Patient vorab zugestimmt und Sie von Ihrer ärztlichen Schweigepflicht uns gegenüber entbunden hat.

Regelmäßige Teilnehmer