DRUCKEN

Harnblasen-Scheiden-Fistel

Der unwillkürliche Urinabgang bei der Frau über eine Fistel zwischen Harnblase und Scheide stellt ein schwerwiegendes Problem innerhalb des urologischen Fachgebietes dar.
Als vorwiegende Ursachen finden sich neben gynäkologischen Voroperationen schwierige vaginale Entbindungen oder auch Bestrahlungsbehandlungen bei gynäkologischen und Darm-Tumoren.
Neben einem konservativen Therapieversuch, der unter längerfristiger Anlage eines Blasenkatheters eine “Trockenlegung“ und damit Abheilung der Fistel anstrebt, werden operative Verfahren zur Behandlung des Fistelleidens angewendet.