Visual Universitätsmedizin Mainz

19. Juli 2021

Blutspende der Universitätsmedizin Mainz zieht in neue Räumlichkeiten am Mainzer Augustusplatz

Nach sechs Jahren Bauzeit können sich die Bürger der Region Rheinhessen auf eine attraktive neue Transfusionszentrale freuen
Newsbild

Dr. Denis Alt, Staatssekretär und Aufsichtsratsvorsitzender der Universitätsmedizin Mainz, Prof. Dr. Walter Hitzler, Direktor der Transfusionszentrale der Universitätsmedizin Mainz und Univ.-Prof. Dr. Norbert Pfeiffer, Vorstandsvorsitzender und Medizinischer Vorstand in den neuen Räumen der Blutspende (v.l.n.r.); Foto: Universitätsmedizin Mainz / Thomas Böhm

Der Bereich Blutspende der Universitätsmedizin Mainz bekommt ein neues Zuhause: Nach einem halben Jahrhundert ziehen die Blutspende-Experten der Universitätsmedizin Mainz vom Hochhaus am Augustusplatz in die hochmodernen Räumlichkeiten der neuen Transfusionszentrale, direkt gegenüber dem Hauptgebäude. Der Neubau wurde vom Architektenbüro a|sh sander.hofrichter architekten geplant und wird nach sechs Jahren Bauzeit in den kommenden Tagen im ersten Teilschritt in den operativen Betrieb gehen. Die Transfusionszentrale der Universitätsmedizin Mainz ist ein wichtiger Blutspende-Lieferant für die gesamte Region Rheinhessen.

Der Vorstandsvorsitzende der Universitätsmedizin Mainz eröffnete heute mit Dr. Denis Alt, Staatssekretär des Ministeriums für Wissenschaft und Gesundheit Rheinland-Pfalz und zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Universitätsmedizin Mainz, Teile der neuen Räumlichkeiten gemeinsam mit Prof. Dr. Walter E. Hitzler, Direktor der Transfusionszentrale, unter Maßgabe der geltenden Corona-Bedingungen.

„Das neue Gebäude ist eines der modernsten, größten und schönsten, was Transfusionszentralen in Europa betrifft. Damit lösen wir unseren Anspruch ein, höchste Qualität für Patienten und Mitarbeitende zu liefern – gerade auch in so einem wichtigen Bereich wie der Blutspende“, betont der Vorstandsvorsitzende und Medizinische Vorstand der Universitätsmedizin Mainz, Univ.-Prof. Dr. Norbert Pfeiffer.

Dr. Denis Alt äußerte sich ebenfalls lobend über die neuen Kapazitäten: „Ich freue mich sehr, dass die Blutspende der Universitätsmedizin Mainz nun so qualitativ hochwertige Räume bezieht. Das ist gut für die Bürgerinnen und Bürger – und gut für die Sicherung der regionalen Versorgung mit Blutspende-Präparaten“, unterstrich der Staatssekretär. „Gern haben wir als Landesregierung den Bau mit etwas mehr als 30 Millionen Euro unterstützt. Die Transfusionszentrale ist mit ihren vielen Besucherinnen und Besuchern ein wichtiges öffentliches Aushängeschild der Universitätsmedizin. Deshalb ist das sehr attraktive, neue Gebäude für die Universitätsmedizin insgesamt ein wichtiger Bestandteil.“

Der Direktor der Transfusionszentrale der Universitätsmedizin Mainz, Prof. Dr. Walter E. Hitzler, stellt fest: „Unsere Transfusionszentrale ist mit den neuen Räumlichkeiten für die Herausforderungen der Zukunft hervorragend aufgestellt. Die Kapazitäten sind deutlich erhöht worden: So gibt es zehn Entnahmeplätze zum Blutspenden und acht Betten für die maschinellen Therapien, davon zwei in Isolierzimmern. Alle Räume sind hell und mit ästhetischen Farbkombinationen aufeinander abgestimmt. Ich bin mir sicher, dass sich die Menschen, die zu uns kommen, hier wohlfühlen werden.“

Neben der Abteilung Blutspende werden auch die Bereiche Thombozytapherese, Stammzellgewinnung und Spenderlymphozyten, therapeutische Hämapheresen, Blutentnahme autologer Serumaugentropfen, Medizinproduktelager, Transplanatationsimmunologie sowie Teilbereiche der Verwaltung und der Informationstechnologie im neuen Gebäude vertreten sein. Die bisherigen Telefonnummern der Transfusionszentrale gelten unverändert.

Die übrigen Abteilungen sowie die Schule für medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und -assistenten werden bis Ende des Jahres ebenfalls umziehen und in den Neubau folgen. Damit wäre die Transfusionszentrale mit Beginn des neuen Jahres komplett in den neuen Räumen am Augustusplatz angesiedelt.

 

Weitere Informationen:

Öffnungszeiten der Blutspende in der Transfusionszentrale der Universitätsmedizin Mainz:

Montag, Mittwoch, Freitag – 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag – 08:00 - 18:00 Uhr
Samstag – 08:00 - 11:00 Uhr

E-Mail:  blutspende-info@unimedizin-mainz.de

 

Pressekontakt:
Dr. Tasso A. Enzweiler, Leiter Unternehmenskommunikation, Universitätsmedizin Mainz,
Telefon: 06131 17-7424, E-Mail:  pr@unimedizin-mainz.de


Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten und jährlich mehr als 350.000 Menschen stationär und ambulant versorgen. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. 3.400 Studierende der Medizin und Zahnmedizin sowie mehr als 600 Fachkräfte in den verschiedensten Gesundheitsfachberufen, kaufmännischen und technischen Berufen werden hier ausgebildet. Mit rund 8.500 Mitarbeitenden ist die Universitätsmedizin Mainz zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de.