Visual Universitätsmedizin Mainz

Vesikoureterorenale Reflux - VUR

Durch eine Art Ventilmechanismus wird das rückwärtige Hochsteigen von Urin (Reflux) aus der Blase in Harnleiter und Nierenbecken verhindert. Funktioniert dieser Mechanismus nicht korrekt, so kommt es zu unterschiedlich ausgeprägtem Rückfluss des Urin in Harnleiter und Niere. Meist fällt dieser Zustand auf, wenn das Kind aufgrund eines oder mehrerer fieberhafter Harnwegsinfektionen radiologisch untersucht wird.
Bei kleinen Kindern besteht eine sehr gute Chance, dass der Reflux maturiert, d.h. sich „auswächst“. Daher ist in der Regel eine antibiotische Dauerbehandlung bei einer sehr niedrigen Dosierung ausreichend, die das Entstehen der für die Niere sehr schädlichen fieberhaften Infektionen verhindern soll. Kommen diese dennoch vor, so sollte eine operative Behandlung zügig erfolgen.