Visual Universitätsmedizin Mainz

9. Dezember 2020

Urlaub für alle

Die Universitätsmedizin Mainz schenkt ihren Beschäftigten einen Tag Urlaub – als Dank für großen Einsatz und Flexibilität
Newsbild

Foto: Peter Pulkowski (Universitätsmedizin Mainz)

Vorstand und Personalrat der Universitätsmedizin Mainz haben gemeinsam und in großer Einigkeit beschlossen, allen rund 8.500 Beschäftigten zur Anerkennung ihrer Leistungen für ein – in vielerlei Hinsicht – außergewöhnlich anstrengendes Jahr 2020 einen Bonus in Form eines zusätzlichen Urlaubstages zu gewähren. Dies wurde heute im Rahmen einer Dienstvereinbarung gemeinsam mit dem Personalrat rechtsverbindlich festgelegt.

Die Belegschaft der Universitätsmedizin Mainz hat 2020 sehr viele Herausforderungen mit Bravour gemeistert: Die Bewältigung der Pandemie stand und steht dabei im Vordergrund. Unter erschwerten Bedingungen wurden aber auch Spitzenleistungen in allen anderen Bereichen unserer Universitätsmedizin erbracht:

So wurde die Lehre kurzfristig komplett in digitale Formen überführt und die Forschung trotz Lockdown von Laboren und Studienzentren fortgeführt. Zudem wurden zahlreiche strukturelle Reformen weiter vorangetrieben und neue Prozessoptimierungen angestoßen, um unsere Universitätsmedizin künftig in allen Bereichen noch effizienter aufzustellen. Das gesamte Team der Universitätsmedizin Mainz zeigte sich den Herausforderungen fachlich und menschlich in hervorragender Weise gewachsen. Der Vorstand bedankt sich mit diesem zusätzlichen Urlaubstag bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr großartiges Engagement.

Da der zusätzliche Urlaubstag aus administrativen Gründen nicht mehr kollektiv im Urlaubsjahr 2020 genommen werden kann, wird er automatisch auf das Folgejahr übertragen – und steht folglich der gesamten Belegschaft im Jahr 2021 zwölf Monate lang zur Verfügung.

 

Pressekontakt:
Dr. Tasso Enzweiler, Stabsstelle Unternehmenskommunikation, Universitätsmedizin Mainz,
Telefon: 06131 17-7424, Fax: 06131 17-3496, E-Mail:  pr@unimedizin-mainz.de


Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.400 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz ausgebildet. Mit rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universitätsmedizin zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de.


Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten und jährlich mehr als 300.000 Menschen stationär und ambulant versorgen. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.300 Studierende der Medizin und Zahnmedizin sowie mehr als 600 Fachkräfte in den verschiedensten Gesundheitsfachberufen, kaufmännischen und technischen Berufen werden hier ausgebildet. Mit rund 8.600 Mitarbeitenden ist die Universitätsmedizin Mainz zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de.
[Zahlen: Stand 2020]